Transzendentale Meditation

Fragst du dich manchmal, wie dein Leben entspannter, leichter und glücklicher sein kann ohne Stress? Kannst du dir vorstellen, ohne Grund einfach nur glücklich zu sein?

Die TM ist eine einfache, leicht zu erlernende und mühelos auszuübende Technik, mit der wir den Denkprozess zur Ruhe kommen lassen, ihn überschreiten (»transzendieren«) und schließlich in die Quelle der Gedanken, in reines Bewusstsein, in vollständige Stille eintauchen. Die dadurch gewonnene, auch körperliche Ruhe ist tiefer als im Schlaf. Wir selbst sind dabei ruhevoll und wach.

In dieser tiefen Ruhe werden tiefsitzende Stresse gelöst, unsere Selbstheilungskräfte werden aktiviert, unser geistiges Potential wird stärker ausgeschöpft und unser Bewusstsein weitet sich. So leben wir mehr und mehr aus unserem Selbst heraus. Wir sind gesünder, glücklicher,  kreativer und unser Handeln wird effektiver. Wir sind liebevoller zu uns selbst und entwickeln größeres Verständnis für andere. Der ganze Vorgang kommt völlig ohne Konzentration aus.

Physiologische Anzeichen tiefer Ruhe

Transzendentale Meditation ist die wissenschaftlich am gründlichsten untersuchte Methode für Stressabbau, Krankheitsverhütung und Gesundheitsentwicklung.

MAHARISHI MAHESH YOGI

Führende Persönlichkeit im Bereich der Bewusstseinsforschung und -entfaltung

In den über 50 Jahren seines Wirkens auf der ganzen Welt hatte Maharishi Mahesh Yogi nur ein wesentliches Ziel vor Augen: den Menschen die Möglichkeit der Entfaltung ihres vollen geistigen Potenzials zu vergegenwärtigen.

Auf der Grundlage seines weitreichenden Verständnisses hat er den großartigen Wissensschatz der Vedischen Kultur Indiens neu strukturiert und wiederbelebt. Der Veda, der Sanskrit-Ausdruck für Wissen, zählt zu den ältesten Überlieferungen der Menschheit. Traditionell wird er als vollständiges Wissen vom Leben und von den Naturgesetzen angesehen. In seinem Mittelpunkt steht die Erforschung des menschlichen Bewusstseins und die Entfaltung höherer Bewusstseinszustände. Maharishis Lehre ist die harmonische Verbindung dieses traditionellen vedischen Wissensguts mit der modernen Wissenschaft. Auf diese Weise hat er das tiefe spirituelle Wissen des Veda der westlichen Welt verständlich und strukturiert vermittelt. Maharishis Transzendentale Meditation hat ihre direkten Wurzeln in dieser Vedischen Tradition Indiens.

Maharishis Hauptsorge war der Weltfrieden. Lange bevor die Vereinten Nation deklariert hatten, das Frieden eine Sache des Bewusstseins sei, hatte Maharishi bereits zahlreiche bewusstseinsbasierende Friedensprogramme angestoßen: Große Gruppen Ausübender der TM und ihrer Fortgeschrittenentechniken erzeugen einen messbaren friedlichen und harmonisierenden Einfluss in der Welt.

Maharishi Mahesh Yogi empfing sein Wissen von seinem Lehrer Swami Brahmananda Sarasvati. Dieser bekleidete zuletzt das hohe Amt des Shankaracharya von Jyotir-Math.

Heute praktizieren rund sechs Millionen Menschen aller Nationalitäten, Kulturen und Religionen die Transzendentale Meditation.

Ein großer Verdienst Maharishis war es sicher auch, die Ausbildung der TM-Lehrer zu standardisieren: so dass sichergestellt ist, dass auch künftige Generationen diese einfache Technik korrekt lehren und lernen können.

In den vergangenen 50  Jahren hat Maharishi zahlreiche weitere Methoden aus der Vedischen Literatur widerbelebt: den Ayur Veda, den Sthapatya Veda (Wissenschaft der Stadtplanung und Architektur), den Gandharva Veda (Klangtherapie) u.v.m.

Seit 2000 sorgt die gemeinnützige Dachorganisation »Globales Land des Weltfriedens«  für Qualitätskontrolle, Aus- und Weiterbildung in Vedischem Wissen. Leiter dieser Organisation und Maharishis Nachfolger ist Dr. Tony Nader, ein libanesischer Neurowissenschaftler.

Transzendentale Meditation (TM) verringert oder beseitigt seelische und körperliche Beeinträchtigungen. Vor allem aber fördert sie eine ganzheitliche, alle Aspekte umfassende Entfaltung der Persönlichkeit. Wer TM zur täglichen Übung macht, entwickelt allmählich ein größeres Wohlbefinden und ein glücklicheres Lebensgefühl. Außerdem wird einem vieles über sich selber bewusst. Grundlegende Denkmuster ändern sich und sorgen allgemein für eine positivere Lebenseinstellung. Sich selber betrachtet man zunehmend mit größerer Akzeptanz und Zuneigung, man geht liebevoller mit sich selber und anderen um. Der Verstand wird schärfer, die Intuition nimmt zu und so bedeutsame Fähigkeiten wie Offenheit, Kontaktfreudigkeit, Kommunikation und Spontanität verbessern sich: allesamt Eigenschaften, die für zwischenmenschliche Beziehungen äußerst wichtig sind.

Transzendentale Meditation ist eine ganzheitliche, in tiefem, spirituellem Wissen gegründete Methode, mit der wir während der Meditation, ganz mühelos, zur Quelle aller Gedanken gelangen: dorthin, wo es ganz still in uns ist und Gedanken vollkommen zur Ruhe gekommen sind. Dadurch gelangt auch der Körper in einen Zustand sehr tiefer Ruhe und Entspannung. Und das aktiviert unsere Selbstheilungskräfte, ganz ohne Nebenwirkungen oder Fremdbestimmung. Dabei handelt es sich um eine leicht zu lernende und mühelose Technik. Den Zugang zu dieser Selbsterfahrung und diesem Wissen möchte ich vielen Menschen vermitteln, damit sie sich stabiler fühlen, weniger gestresst sind, gesünder, zufriedener und glücklicher werden. Es ist immer wieder eine große Freude, dieses wertvolle Wissen weiterzugeben und dabei zu sehen, wie es den Menschen, dank TM, schon nach kurzer Zeit viel besser geht, sie mehr bei sich bleiben können und aus sich heraus glücklicher sind.

Schlafstörungen:

TM verkürzt die Einschlafzeit und verbessert die Schlafqualität.

Angst, Stress, Unruhe und Nervosität:

TM gilt als wirksamste Entspannungstechnik und erfolgreichste Methode gegen Angst und mentalen Stress.

Erschöpfung und Burnout-Syndrom:

Schnellere und vollständige Erholung und Regeneration, Wiedererlangung geistiger und körperlicher Leistungsfähigkeit durch die tiefe Ruhe und Entspannung während der Meditation.

Hohen Blutdruck und Herz- Kreislauferkrankungen:

Erfolgreich bei nicht organischer Hypertonie. Die tiefe Ruhe während der TM entlastet das Herz, baut Stressbelastungen ab, verbessert Herz- und Kreislauffunktionen.

Kopfschmerz und Migräne:

TM baut Ängste, Stress und Muskelverspannungen ab, hilft  seelischen Ursachen zu beseitigen.

Muskelverspannungen und Rückenbeschwerden:

TM baut Ängste, Stress und Verspannungen ab, beseitigt körperliche und geistige Müdigkeit, verbessert Selbstbewusstsein und normalisiert das Verhalten, damit auch die Haltung.

Asthma:

TM ist erfolgreich bei Asthma bronchiale; verringert den Atemwiderstand in den Bronchien, beruhigt die Atmung, hilft seelische Ursachen zu beseitigen, stärkt das Immunsystem, verringert die Allergieanfälligkeit.

Verdauungsstörungen:

TM normalisiert das Essverhalten, verfeinert das Geschmacksempfinden, schenkt Ruhe und Entspannung und hilft, Verdauungsstörungen zu heilen.

Allergien:

TM balanciert das Immunsystem aus, hilft psychische Ursachen zu lösen. Allergische Erkrankungen treten schwächer, seltener oder gar nicht mehr auf.

Infektanfälligkeit:

TM verbessert das Immunsystem und reduziert Infektanfälligkeit.

Übergewicht und Cholesterin:

Regelmäßige Ausübung der TM normalisiert das Körpergewicht, harmonisiert das Essverhalten, beseitigt Stressfaktoren und senkt durch Ernährung und Stress erhöhtes Cholesterin.

Konzentrationsstörungen, Gedächnisschwäche, mangelnde Kreativität:

TM verbessert die Lernfähigkeit und Konzentration, erhöht die Kreativität und die Intelligenz.

Abhängigkeit von Nikotin, Alkohol und Drogen:

Zahlreiche Studien zeigen, dass TM die wirkungsvollste mentale Methode ist, auf natürliche Weise und anhaltend von Sucht zu befreien. Sie gibt dem Suchenden innere Befriedigung.

Vorzeitigem Altern:

TM verjüngt und regeneriert. Das biologische Alter verringert sich, die Selbstreparatur-Mechanismen der Zellen werden aktiviert, es werden vermehrt Hormone gebildet, die der Jugend entsprechen, und es werden Stresshormone reduziert.

Was ist die Transzendentale Meditation?
Transzendentale Meditation (TM) ist die am häufigsten ausgeübte (6 Millionen), die am gründlichsten untersuchte (600 Studien) und (von der Forschung bestätigt) die effektivste Entspannungstechnik der Welt.

Was heißt es zu transzendieren?
Während der Transzendentalen Meditation™ taucht man auf natürliche und spontane Weise nach innen, lässt die Gedanken hinter sich (transzendiert = überschreitet sie) und erfährt geistig wie körperlich einen Zustand friedlicher, ruhevoller Wachheit.

Muss man die TM lange üben, bis man es kann?
Nein, spätestens nach dem 4-tägigen Kurs kann man die TM alleine ausüben!

Ist diese Meditationsart etwas für mich?
Menschen, die die TM erlernen, sind begeistert, weil sie so einfach auszuüben ist, ohne dass man sich anstrengen, unbequem sitzen oder konzentrieren muss. TM ist angenehm – so dass man sich ganz natürlich auf jede weitere Sitzung freut.

Muss ich mein Leben umstellen?
Nein, das ist nicht notwendig. Den meisten Meditierenden wird von selbst bewusst, wenn ihnen etwas nicht mehr gut tut (z.B. Rauchen), und sie lassen es irgendwann sein. Sie mögen es einfach nicht mehr!

Warum ist diese Meditationsart so etwas Besonderes?
Weil sie gleich von Beginn an wirkt. Jeder, der sie erlernt, bemerkt sofort, ohne lange üben zu müssen, dass man sich entspannter fühlt und es einem gesundheitlich besser geht. Außerdem ist sie leicht auszuüben.

Wie unterscheidet sie sich von anderen Meditationsarten?
Im Gegensatz zu anderen Meditationsarten ist die TM sehr mühelos und man übt sie gerne aus. Sie wirkt sofort. Wissenschaftliche Untersuchungen haben gezeigt, dass die TM gegenüber anderen Meditationsarten wirkungsvoller ist. 

Ist TM wirklich vereinbar mit einem modernen, westlichen Lebensstil?
Natürlich! Unser Lebensstil stellt hohe Anforderungen. Diese lassen sich ohne Überlastung und Überforderung nur bewältigen, wenn wir unser Energiereservoir immer wieder auffüllen. Dazu eignet sich die TM hervorragend. Sie ist das ideale Anti-Stress-Programm: Man bleibt in Balance und die innere Ruhe verliert man nicht mehr so schnell in der Hektik des Alltags.

Ist die TM mit meiner Religion vereinbar?
Ja! Maharishi, der Begründer der TM, sagte: „Bleibt bei Euren Religionen, Ihr werdet sie durch TM noch besser verstehen!“

Ich bin Atheist. Muss ich einen Glauben annehmen, um die TM zu erlernen?
Nein. Jeder kann die TM erlernen.

Woher kommt sie her?
Sie stammt aus der alten indischen »vedischen« Tradition. Vor über 60 Jahren brachte Maharishi Mahesh Yogi, ein studierter Physiker, sie in den Westen.

Was bedeutet Veda?
Bei den Veden handelt es sich um Texte, die ursprünglich mündlich und über Jahrtausende hinweg in Form von Liedern und Rezitationen überliefert wurden. Erst später, ab dem 5. Jahrhundert n. Chr., wurden diese Texte auch schriftlich erfasst niedergelegt.

Hat TM etwas mit Yoga zu tun?
Alles! Denn Yoga ist sehr viel mehr als nur Wellness, Fitness und Körperübung. Yoga ist zu allererst eines der klassischen sechs Systeme indischer Philosophie. Dort befasst sich Yoga mit direkter Erkenntnis: auf der Grundlage von Selbst-Erfahrung. Transzendentale Meditation ist eine Basistechnik des Yoga. »Der Zweck von Yoga ist es, Wissen durch unmittelbare Wahrnehmung zu erlangen« (Maharishi). Mit TM kommt die geistige Aktivität mühelos und spontan zur Ruhe, der Meditierende erfährt sein Selbst »ohne ein Zweites«, den Zustand von Yoga. Zweimal tägliche Meditation (15 bis 20 Minuten) im Wechsel mit normaler Aktivität stabilisiert diese Yoga-Erfahrung im Alltag und macht sie schlussendlich dauerhaft.

Wie oft sollte ich die TM ausüben, um den maximalen Erfolg zu haben?
Zweimal am Tag 15–20 Minuten. Der Zeitaufwand ist also so gering, dass man die Tagesroutine kaum verändern muss. Außerdem stellen Meditierende häufig fest, dass sie mehr Energie haben, klarer denken und effizienter handeln, was ihnen sogar Zeit sparen hilft.

Kann das wirklich jeder lernen? Ich komme einfach nicht zur Ruhe!
Ja. Jeder kann TM leicht erlernen. Es spielt keine Rolle, ob man angespannt, unruhig oder gestresst ist. TM ist eine Technik, die immer funktioniert. Sie bewirkt, dass unser Geist auf vollständig natürliche Weise  –  oder anders gesagt: automatisch – zur Ruhe kommt.

Ich bin seit langem krank. Verträgt sich die TM mit der mir verordneten Therapie?
Auf jeden Fall. Wenn man in ärztlicher Behandlung ist, sollten natürlich die Ratschläge des Arztes befolgt werden. Die TM entspannt tief, und Stress wird allmählich auflöst. Ruhe und Entspannung unterstützen alle Heilungsprozesse, bei nahezu allen gesundheitlichen Beschwerden. Im Übrigen praktizieren viele Ärzte und Heilpraktiker Transzendentale Meditation selbst und empfehlen sie ihren Patienten zur Stressprophylaxe. Hunderte wissenschaftliche Untersuchungen bestätigen die gesundheitlichen Vorteile der TM, die in einer Vielzahl von angesehenen medizinischen Fachzeitschriften dokumentiert worden sind.

Dauert es einige Zeit, bis ich Wirkungen spüre?
Nein. Die Langzeiteffekte regelmäßiger Meditation sind kumulativ, aber neue Meditierende bemerken oft sofort, dass sie sich besser fühlen.

Werde ich durch TM nicht träge und verliere meinen Elan?
Nein, diese Befürchtung ist unbegründet. Vielmehr stellen Meditierende – auch solche in beruflich verantwortungsvoller Position – fest, dass sie nunmehr mit noch mehr Engagement, Elan und Freude tätig sind. Da sich durch TM tiefsitzender Stress auflöst, haben sie mehr Energie, denken klarer, sind kreativer, gesünder und die sozialen Beziehungen sind entspannter: mit der Folge, dass sie mit weniger Aufwand mehr erreichen.

Welche Voraussetzungen sind notwendig, um die TM zu erlernen?
Nach dem Informationsvortrag führe ich mit Ihnen noch ein kurzes, persönliches Gespräch. Die TM-Technik wird anschließend in einem gut strukturierten Kurs gelehrt, dessen Kern aus fünf Unterrichtseinheiten à 2 Stunden besteht. Die erste Unterrichtseinheit ist immer die persönliche Unterweisung. Die Folgesitzungen vertiefen und bestätigen die Erfahrungen.

 

* aufeinanderfolgende Tage
Informations-
Vortrag
Funktionsweise und Herkunft der TM. Gute Auswirkungen der TM auf das geistige Potential, Gesundheit und Persönlichkeit
Persönliches Gespräch* Ablauf der persönlichen Unterweisung und Besprechung noch offener Fragen
Individuelle Unterweisung* Erlernen der Technik, Erfahren der Transzendenz
1. Folgetreffen* Festigung der Meditationspraxis, Integration der Meditation in den Alltag
2. Folgetreffen* Wirkung der TM auf Geist und Körper
3. Folgetreffen* Erfahrungen während der Meditation und die Möglichkeit der Entwicklung höherer Bewusstseinszustände durch die Ausübung der TM
Nach 10 – 14 Tagen Überprüfung der Meditation und Beantwortung von Fragen

Zusätzliche Leistungen, die in der Kursgebühr enthalten sind

Ein Wochenend-
kurs
„Kraft der Stille“. Erfahrungen werden vertieft durch das Eintauchen in die Stille, Erlernen von mühelosem Yoga
(Für dieses Seminar erhalten Sie einen Gutschein, der 1 Jahr Gültigkeit hat)
Alle 2 Monate Seminare Es wird meditiert und über Themen referiert, wie z.B. Ayurveda, Gesundheit, höhere Bewusstseinszustände
Meditations-überprüfung Jederzeit möglich

Preise *

* inkl. 19% MwSt. Die Rechnung lautet auf Stress Management und es besteht die Möglichkeit, dass sie bei Selbständigen steuerlich geltend gemacht werden kann.
Stipendium Teilnehmer unter 25 Jahren und auf Antrag bei geringem Einkommen 585 €
Standard 1.170 €
Familie inkl. aller Kinder unter 18 Jahren 1.755 €
Ratenzahlung möglich in monatlichen Raten ab 11,– bzw. 22,– € (über Medipay).

Aktuelle Vortragstermine für Transzendentale Meditation

Keine Veranstaltung gefunden

Erfahrungen von Meditierenden

„Ich praktiziere TM nun seit etwa einem Jahr. Die tägliche Meditation gibt mir Stabilität im Alltag und ich habe den Eindruck, dass ich immer mehr bewältigen kann. Die tägliche Ich-Zeit möchte ich nicht mehr missen, es ist wie ein Reset, bevor der ganz normale Wahnsinn los- bzw. weiter geht. Anja Weiß ist mir dabei eine verlässliche Begleiterin, kann wertvolle Tipps geben, beantwortet alle meine Fragen und ist immer da, wenn ein Hindernis auftaucht, denn sie möchte, dass ihr Schüler*innen mit TM glücklich(er) werden! Danke Anja und viel Erfolg!“

Lorenza S., 49Unternehmensberaterin, übt die TM seit 1 Jahr aus

„Als Mutter von 2 Kindern und selbständige Logopädin war ich häufig sehr gestresst. Ich konnte nicht gut schlafen und hatte seelische Probleme, die unklaren Ursprungs waren. Diffuse Ängste und Sorgen plagten mich. Seitdem ich die TM ausübe, geht es mir sehr gut, mein Schlaf hat sich verbessert und ich fühle mehr Energie. Durch die TM habe ich tatsächlich Zeit gewonnen. Mittlerweile haben auch meine Kinder und mein Ehemann die TM erlernt. Die Atmosphäre bei uns zuhause ist ruhiger und liebevoller. Die TM öffnete mir Türen zu neuem inneren Wachstum, wofür ich sehr dankbar bin. Ich kann die TM jedem empfehlen.“

Natasa, 43Logopädin und Heilpraktikerin eingeschränkt auf das Gebiet der Psychotherapie, übt die TM seit 4 Jahren aus

„Bevor ich mit der TM begann, ging es mir ziemlich schlecht. Ich war sehr stark belastet durch den Beruf und die Pflege meiner Mutter. Nachdem ich die TM erlernt habe ging es mir immer besser, ich fühle mich in mir gefestigt, bin viel ruhiger und entspannter und konnte den Tod meiner Mutter verkraften. Für mich ist das Beeindruckendste, dass ich seit ich meditiere schneller wieder ins Gleichgewicht komme und meine Tiefs nicht mehr so heftig sind. Die TM ist ein fester Bestandteil in meinem Leben geworden.“

Monika K., 56Bauingenieurin, übt die TM seit 2 Jahren aus

Ich praktiziere TM seit 6 Monaten. Die TM hat mir sehr gut getan, nun rege ich mich nicht mehr so schnell auf. Ich fühle mich körperlich und geistig entspannt, ausgeglichener und sehr wohl

Mercedes L., 46Biochemikerin

Ich meditierte während des Kurses täglich 2 x und fühlte mich ausgeruhter, wie nach einem erholsamen Schlaf, bin mehr in meiner Mitte. Sachen, die mich, bevor ich die TM ausgeübt habe angetriggert haben, bringen mich nun nicht mehr aus dem Konzept. Mein Bewusstsein ist wacher.
Seit dem Kurs meditiere ich regelmäßig mindestens 1 x täglich. Damit ich regelmäßig 2 x meditieren kann bedarf es bei mir noch einer Zeit des Übergangs. Die Auswirkungen der Meditation neben dem oben bereits geschriebenen sind:
Wenn ich regelmäßig meditiere, bleibt es dabei, dass mich Trigger nicht mehr aus dem Konzept bringen. Wenn ich es, aus welchen Gründen auch immer, nicht schaffe, regelmäßig zu meditieren, können mich Trigger wieder erwischen und es mir gelingt es schneller, wieder in meine Mitte zu kommen. Mein Denken ist klarer, ich handle selbstverantwortlicher, erkenne Zusammenhänge leichter und habe mehr Bewusstsein darüber, wie sich mehr Frieden entfalten kann. Sowohl in mir als auch in meinen Beziehungen und wie sich Frieden über mein Umfeld hinaus in anderen Menschen entfalten kann. Es fällt mir leichter in der Liebe zu bleiben und mich und andere weniger zu bewerten.“

Isolde, 54Psychotherapeutin

„Ich halte immer Ausschau nach Methoden, die Gesundheit präventiv fördern, Stress abbauen und zur Persönlichkeitsentwicklung beitragen. So kam ich u.a. zu Reiki und Hatha Yoga. Ich dachte immer, Meditation wäre nicht das Richtige für mich und habe verschiedene Techniken probiert. Daher bin ich überrascht, wie mühelos die TM ist und trotzdem sehr effektiv. Ich fühle mich ruhig, entspannt und stabiler, gefestigter, glücklicher.“

Anja W., 51DV-Kauffrau

„Ich habe an einem Meditationskurs bei Anja teilgenommen und es hat mir sehr gut getan. Ich bin ganz nah zu mir selbst gekommen und konnte eine vergangene schwierige Zeit für mich verarbeiten. Nach dem Kurs fühlte ich mich wie ein taufrischer Morgen, belebt und sanftmütig, wohlig und freimütig, gereinigt voller Tatkraft und Gelassenheit, wie in der Zeit, als ich noch als Hebamme gearbeitet habe und einem Neugeborenen tief in die Augen schauen durfte. Ich bin sehr dankbar für diese Erfahrung.“

Sylvia, 53Hebamme und Heilpraktikerin

„Ich meditiere seit einigen Monaten. Ich fühle mich insgesamt viel energievoller, obwohl  mein Beruf den ich ausübe mit sehr viel Stress verbunden ist. Nach der Meditation sind die Schmerzen, die ich am Daumenansatz, und Schmerzen die ich im Brustmuskel hatte nicht mehr da.
Stressbedingt habe ich ab und an Schmerzen in der Nierengegend. Nach dem Meditieren sind sie dann wieder weg.
Ich bin sehr froh, die TM erlernt zuhaben und kann sie nur empfehlen!“

Birgit, 47Angestellte

„Schon während des 4-tägigen Kurses fühlte ich mich ruhiger, entspannter und ausgeglichener als an den Tagen zuvor. Ich habe keine Blutdruckspitzen und keinen Schwindel mehr. Außerdem fühle ich mich belastbarer und weniger nervös. Ich kann besser zuhören. Ich bin sehr dankbar, die TM erlernt zu haben.“

Astrid, 46Berufsschullehrerin